Termine

Hier findest du aktuelle Termine. Komm mit zu unseren Feriencamps, zu Natursportabenteuern, zu abwechslungsreichen Seminaren und vielem mehr. In unserem bunten Angebot ist bestimmt auch was für dich dabei.

Robin Bels
Ansprechpartner:
Robin Bels


krmkomkbmkimknmk.mkbmkemklmksmkØmknmkamktmkumkrmkfmkrmkemkumknmkdmkemkjmkumkgmkemknmkdmk.mkdmkem
Tel. 0331 5813 220

03.10.2024 – 06.10.2024

Love Nature - Not Fascism. Vol. 3. Das Politikfestival

Das FARN-Politikfestival 2024 3.-6. Oktober 2024 in Nordhessen

Unser Politikfestival fällt in eine Zeit, in der Kommunal- und Landtagswahlen in drei Bundesländern in Ostdeutschland die Demokratie auf die Probe stellen. Die Wahlumfragen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg sehen antidemokratische Parteien weit vorne. Auch die vielfältigen Proteste gegen Rechtsextremismus und für Demokratie und Vielfalt, ausgelöst durch die Correctiv-Recherche im Januar, scheinen keinen maßgeblichen Einfluss auf das Wahlverhalten zu haben. Es macht jedoch Mut, dass diese Demonstrationen und Kundgebungen nicht nur in Großstädten, sondern an vielen Orten im ländlichen Raum stattfanden, in denen Rechte deutlich präsenter im Alltag auftreten, als in den größeren Städten. Doch nicht nur der Blick auf die zu erwartenden Wahlergebnisse kann unseren Mut schwinden lassen: Die Asylrechtsverschärfungen der Bundesregierung, der sich ausweitende Kulturkampf aus dem konservativ-liberalen Spektrum gegen eine notwendige sozial-ökologische Transformation und das Zurückdrehen selbst zaghafter Klimaschutzmaßnahmen können uns an der eigenen Wirkmächtigkeit verzweifeln lassen.

Unser drittes Politikfestival „Love Nature –Not Fascism. Vol. 3.“ möchte diesen krisenhaften Zeiten auf verschiedenen Ebenen ein Stück weit begegnen: Einerseits widmen wir uns in verschiedenen Informations- und Diskussionsveranstaltungen aktuellen politischen Themen in Deutschland, aber auch im internationalen Diskurs. So widmen wir uns dem ländlichen Raum, analysieren die Kommunal- und Landtagswahlen in drei ostdeutschen Bundesländern und diskutieren einen möglichen zivilgesellschaftlichen Umgang mit den Wahlergebnissen. Wir informieren uns über die (extreme) Rechte in der EU und bei einem Kaffeeparcours über globalen Handel und sozial gerechtes Wirtschaften.

Andererseits fragen wir uns, wie wir mit Angst und Ohnmacht angesichts der vielfältigen Krisen umgehen können. Welchen stärkenden Umgang finden wir damit? Wie gestalten wir mutmachende Politikerfahrungen und wie sorgen wir angemessen für uns und andere?

Diese Fragen spielen eine Rolle, um sich emotional und sozial stark gegen vielfältige Krisen aufzustellen und eigene als auch kollektive Handlungsstrategien miteinander zu entwickeln und zu teilen.

Und natürlich wollen wir gemeinsam entspannen und Spaß haben. Dazu bieten wir Pilz- und Kräuterwanderungen an, gehen Vögel beobachten und üben uns in Siebdruck. Verschiedene Wohlfühlorte laden dazu ein, nach anstrengenden Themen den Kopf frei zu bekommen und abzuschalten.

Wir achten besonders darauf, dass es zu jeder Tageszeit ein ausgewogenes Angebot an praktischen, entspannenden und theoretisch-informativen Möglichkeiten gibt.

Also kommt vorbei, vernetzt euch, informiert euch, diskutiert und habt eine gute Zeit.

Wir sehen uns vom 3. bis 6. Oktober in Nordhessen!

Zur Anmeldung geht’s hier entlang.

Das wichtige Kleingedruckte!

Reisekosten

Wir übernehmen Reisekosten bis maximal 70 Euro.

Die Formulare für die Reisekostenerstattung gibt es auf dem Festival und müssen spätestens bis zum 1. Dezember 2024 bei uns eingereicht werden.

Alter

Bitte beachtet, dass ihr mindestens 16 Jahre alt sein müsst, um am Festival teilnehmen zu können.

Veranstaltungsort

Wir teilen Euch den genauen Ort nach Eurer Anmeldung später per Mail mit.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro.

Veranstaltungsinfos
Datum: 03.10.2024 bis 06.10.2024
Reiseziel: Nord Hessen
Veranstalter: Naturfreundejugend Deutschlands
Alter von: 16 Jahren
Preis: 50Euro
Anmeldung bis: 23.09.2024

Tags: Partizipation, politische Arbeit, jugendbeteiligung